Süssholz (Glycyrrhiza) ist die einzige Gattung im Subtribus Glycyrrhizinae in der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Faboideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Zu ihr zählen etwa 20 Arten, die in der Mittelmeerregion, Asien, Australien und dem amerikanischen Kontinent beheimatet sind.

Es sind mehrjährige krautige Pflanzen. Sie alle haben gefiederte Laubblätter mit ovalen Blättchen. Nach der Blüte bilden sich Hülsenfrüchte. Die bekannteste Süssholzart ist die Lakritze (Glycyrrhiza glabra), aus deren Wurzel mit Hilfe des Verfahrens Süssholzraspeln die Süssigkeit hergestellt wird.

In Süditalien wird die Pflanze in grösseren Mengen feldmässig angebaut. Glycyrrhizinsäure und Aglykon sind zwei wichtige Inhaltsstoffe.

Süssholzwurzeln sind der Ausgangsstoff für Lakritze und werden in grossen Mengen verarbeitet.

Vorsicht: Süssholz soll nicht zu lange, oder in zu hoher Dosis verwendet werden. Ein Kaliumverlust und ein gestörter Wasser- und Salzhaushalt könnten die Folge
sein. Nach Verzicht von Süssholz werden diese Symptome (Wasserödeme) verschwinden.

Wer unter Bluthochdruck oder anderen Herz-Kreislauferkrankungen leidet, sollte es mit Süssholz nicht übertreiben. Vorsicht auch in der Schwangerschaft. Dies gilt auch für den Genuss von Lakritze.

Empfohlene Tagesmenge:
2 x 2 Kapseln pro Tag mit reichlich Wasser zum Essen einnehmen.

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Ein Nahrungsergänzungsmittel darf nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil eingenommen werden.

Ausserhalb der Reichweite von kleinen Kindern, kühl, trocken und lichtgeschützt lagern.

Zutaten:
Süssholzwurzelpulver RSU 100%
Hydroxypropylmethylcellulose (vegetabile Kapselhülle)

Allgemeines Wissen finden Sie in Ihrer eigenen Internetrecherche

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.