Das Gewöhnliche Hirtentäschchen (Capsella bursa pastoris), auch Hirtentäschel genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Der wissenschaftliche Name Capsella bursa-pastoris kommt von lat. capsa = Kapsel, bursa = Tasche und pastor = Hirt, da die Kapseln der Pflanze wie die Taschen von Hirten geformt sein sollen.

Dieses „Unkraut“ wächst in jeder Wiese und wird mit vielen volkstümlichen Namen benannt. Es wird ab Mai bis Juli direkt über der Erde abgeschnitten und an einem schattigen Ort an der frischen Luft getrocknet.

Oft ist die Pflanze mit einem weisslichen Pilz behaftet, was sie ungeniessbar macht. Seit vielen Jahrhunderten ist dieses Kraut bekannt. Schon Hippokrates benutzte es und Hieronymus Bock betonte seine Dienste.

Die Inhaltsstoffe sind: Bursin, Bursasäure, Cholin, Acetylcholin, Histamin, Tyramin, Saponine, Flavonoide und Kalium Salze.

Vorsicht: Bei undefinierbaren Blutungen und Gebärmutterblutungen ist sofort ein Arzt aufzusuchen.

Empfohlene Tagesmenge:
2 x 2 Kapseln mit reichlich Wasser zum Essen einnehmen.

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Ein Nahrungsergänzungsmittel darf nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil eingenommen werden.

Ausserhalb der Reichweite von kleinen Kindern, kühl, trocken und lichtgeschützt lagern.

Hirtentäschchenblüten und -blattpulver ALB 100%
Hydroxypropylmethylcellulose (vegetabile Kapselhülle)

Allgemeines Wissen finden Sie in Ihrer eigenen Internetrecherche

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.